Hintergründe zu unserem Clubnamen:

Der Name Corvinus hat in der Region (Ostösterreich und Westungarn) eine besondere Bedeutung. Er steht für Völkerverbindung, sportliche, wirtschaftliche und kulturelle Annäherung über die Landesgrenzen hinweg. Dies geschah bereits lange bevor die östlichen Nachbarstaaten in die EU aufgenommen wurden. Da wir überzeugt waren, dass diese Ideologien mit dem Gedanken des Square Dance gut zusammenpassen und wir vorhaben SQD in Ungarn bekannt zu machen, erschien uns dieser Name ideal.


Wer war Mathias Corvinus ?

Der zweite Sohn des siebenbürgischen Woiwoden Johann Hunyadi wurde wahrscheinlich am 23. Februar 1443 in Klausenburg geboren. Nach dem Tod seines Vaters kam er als Gefangener des Königs Ladislaus V. Posthumus  nach Prag und wurde nach dessen Tod 1457 zum König von Ungarn gewählt.

Er setzte sich gegen den zum Gegenkönig gewählten Friedrich III. durch und konnte in mehreren Kriegen sein Herrschaftsgebiet erweitern. Als typischer Renaissancefürst war er ein leidenschaftlicher Humanist und Kunstförderer. Er stiftete die Universität Preßburg, errichtete eine Sternwarte und zog Künstler und Gelehrte, wie zum Beispiel Fra Filippo Lippi und dessen Sohn, an seinen Hof.

Mathias starb am 6. April 1490 in Wien.

> Mathias Corvinus (Wiki)

Was hat es mit dem Corvinus Becher auf sich ?

Dieser Becher steht heute im Rathaus der Stadt Wiener Neustadt und wurde der Sage nach den Wiener Neustädtern nach einer Belagerung der Stadt durch den König Mathias Corvinus für ihre tapfere Verteidigung geschenkt. Dieser „Becher“ ist ein 80 cm hoher silberner Pokal, teilweise vergoldet und mit ungarischem Drahtemaille verziert. Der Pokal gehört zu den größten Schätzen der Stadt und wird besonderen Gästen mit Stolz gezeigt.

> Corvinus Becher (Wiki)

> Corvinus Becher